Sous Vide Stick oder Garer?

Ein guter Sous Vide Garer, wie er in der Gastronomie verwendet wird, ist dem Sous Vide Stick überlegen. Solche Geräte enthalten eine Umwälzpumpe und kosten über 1.000 Euro. Diese Modelle sind in der Regel viel zu groß, um sie in einem Haushalt sinnvoll nutzen zu können.

Kleine Sous Vide Garer in haushaltsüblichen Größen haben keine Umwälzung und nur ein recht kleines Becken. Viele fassen weniger als 10 Liter. Diesen Garern ist der Sous Vide Stick überlegen. Er heizt das Wasserbad schneller auf und hält die Temperatur konstant, wenn Sie kühles Gargut einlegen. Außerdem können Sie über die Größe des Wasserbades weitgehend frei entscheiden. Die größeren Sticks sind für Becken geeignet, die mehr als 20 Liter fassen, können aber auch für geringere Volumen verwendet werden.

Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.